Echte Gesichter aus Eisenhüttenstadt

Veröffentlicht in Kommunalpolitik

 

„Hütte hat was!“ – dafür werben jetzt echte Kinder der Stadt auf Plakaten: Isabell Franke und Mirko Pommerening mit Tochter Luisa, Günter Meier und Enkelin Felina Costa, Anne Müller und Julius Mehlhose sowie Tänzerin Nadine Buhlau. Im Gegensatz zu anderen Plakat-Aktionen, die gegenwärtig (bundesweit) anlaufen, halten die Gesichter der neuen Imagekampagne Eisenhüttenstadts, was sie aussagen sollen.

Bürgermeister Frank Balzer hat ihnen in einen Feierstunde persönlich „Danke!“ gesagt. „Sie sind nun Botschafter unserer Stadt nach draußen. Danke, dass Sie sich mit Ihrem Engagement für Eisenhüttenstadt einsetzen und für die Vorzüge, die wir zu bieten haben, werben.“ Tenor: Der Osten Brandenburgs muss sich also überhaupt nicht verstecken! Richtig so!

Eisenhütter Handschrift

Fotograf Bernd Geller und Druckstudio-Inhaberin und Designerin Ellen Costrau entwickelten für ihre Stadt die Motive und die Designs sowie Slogans der Kampagne. Somit trägt die Eisenhüttenstadt-Kampagne „Hütte hat was!“ auch ihre Handschriften, Handschriften von Eisenhüttenstädtern.

 

Homepage SPD-LOS

Termine

12.06.2022 - 02.07.2022 | Auf jedem Radweg in LOS

STADTRADELN: Wo kann ich in LOS mitmachen?
Der Landkreis Oder-Spree nimmt vom 12. Juni bis 02. Juli 2022 am STADTRADELN teil. Alle Einwohner im Landkreis …

Alle Termine