Schönefeld: Impfzentrum wieder offen

Veröffentlicht in Gesundheit

 

Am Flughafen Schönefeld, Landkreis Dahme-Spreewald, wird wieder gegen Corona geimpft. Ab Morgen 1. Dezember mit drei Impfstraßen, noch ohne Terminvergabe am Terminal 5. Der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger: „Das ist vor allem für die Menschen in der Region am Ostrand der Metropole Berlin attraktiv.“

Die überregionale Impfstelle am Flughafen Schönefeld ist in dieser Woche von Mittwoch bis Freitag jeweils in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Ab dem 7. Dezember wird von Dienstag bis Samstag, ebenfalls in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr geimpft. Ein Vergabesystem für Termine wird wieder eingerichtet.
Das Impfzentrum in Schönefeld befindet sich am Terminal 5/Terminalbereich M – Abflug, P56 - Anreisende mit dem Auto nutzen den Parkplatz P56 direkt vor der Impfstelle. Der Parkschein kann nach der Impfung am Check Out gegen einen Ausfahrschein getauscht werden.

Brandenburg impft: Über 119.000 Piks in einer Woche

Die Zahl der Corona-Impfungen im Land Brandenburg steigt jetzt deutlich: Innerhalb der letzten sieben Tage wurden landesweit über 119.000 Corona-Impfungen durchgeführt. Bis Ende des Jahres sollen jede Woche 160.000 Bürger in Brandenburg eine Impfung erhalten.

Informationen zu den aktuellen Impfangeboten, Formulare und Terminhinweise gibt es auf dem Portal www.brandenburg-impft.de. Jetzt wird geimpft und dort soll geimpft werden:

  • Etwa 90 Prozent aller Impfungen finden bislang in Arztpraxen statt.

  • Von den Landkreisen, kreisfreien Städten und Kommunen werden aktuell 58 regionale Impfstellen betrieben. Hinzu kommt das Impfzentrum Barnim, weitere sind in Planung.

  • Überregionale Impfstellen gibt es bereits in den kreisfreien Städten Potsdam und Cottbus, außerdem in 13 Krankenhäusern bzw. Reha-Kliniken.

Stand in Brandenburg

Mindestens 1.571.176 Brandenburgerinnen und Brandenburger sind vollständig geimpft (Impfquote vollständig geimpft: 62,1 Prozent). In der Altersgruppe 12 bis 17 Jahre sind 33,6 Prozent vollständig geimpft, in der Altersgruppe 18 bis 59 Jahre sind es 65,2 Prozent und in der Altersgruppe ab 60 Jahre 81,6 Prozent. Über 244.000 Personen haben in Brandenburg bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten. Im Vergleich mit anderen Bundesländer liegt Brandenburg und hier vor allem der Süden weit abgeschlagen. Also jetzt Impfen!

Erfahren Sie auch, wie Sie sich jetzt am besten bei 2G und 3G schützen und welchen Gefahren Sie ausgesetzt sind.! Ein Broschüre des RKI

 

Homepage SPD-LOS